Hunde im Spielpark - Ja, aber...

 

Damit der Familienausflug nicht an der Frage scheitert, wo das vierbeinige Familienmitglied (sofern es ein Hund ist) bleiben soll, hat der Spielpark Wingst für die Saison 2019 einen Hundebereich eingerichtet. Bewährt sich dies, wird die Aktion fortgeführt.

Der Eintritt für den Hund beträgt genau wie bei den Zweibeinern nur 1 Euro.

Gleich beim Eingang rechts, gibt es in einer der ehemaligen, großen Sandkuhlen einen Hundebereich.

Hier dürden Sie sich an einer (langen) Leine mit Ihrem Hund aufhalten.  Der Bereich ist nur teilweise eingezäunt, deshalb bitten wir um Beachtung der Leinenhaltung. Ihre Vierbeiner sind nur so sicher, wie Sie sich um das Tier kümmern! Daher dürfen Ihre Hunde auch nicht alleine gelassen werden.
Unser Tipp: Wechseln Sie sich beim "Hundesitting" mit der Familie ab. Hund und Familie werden es danken!

Für das "große Geschäft" Ihres Tieres bitten wir Sie die zur Verfügung gestellten Hundekotbeutel zu nutzen. Ansonsten müssen wir die Entsorgung in Rechnung stellen.

 

Da viele Kinder Angst vor Hunden haben und wir leider nicht unterscheiden können ob der Vierbeiner nur spielen möchte oder ggf. aufgrund des vielen Trubels im Spielpark gestresst ist, bitten wir um Verständnis, dass die Hunde im restlichen Park nicht erlaubt sind.


Bild: Stephan Czuratis (Jazz-face), CC BY-SA 2.5, commons.wikimedia.org/w/index.php

Hund, Hunde, Spielpark, Wingst,
  Politik  |  Verwaltung  |  Prospekte  |  Datenschutz  |  Impressum