40 Jahre für die Wingster Zootiere

Wingst: Seit 40 Jahren steht Hans-Peter Katscher im Dienst des Wingster Zoos.

Wingst: Als gerade 20-jähriger hörte er davon, dass im damaligen Baby-Zoo Mitarbeiter gesucht wurden. Nach einem Vorstellungsgespräch, zu dem er noch persönlich von zu Hause abgeholt worden war, trat er am 1.10.1972 seinen Dienst im Zoo an. Sein erster Zooleiter war damals noch Hans Lockau von der Firma Ruhe, die den Baby-Zoo bis Anfang der 90er betrieb. Hansi, wie er von seienen Kollegen liebevoll genannt wird, bezog für die ersten Zeit sogar die Dienstwohnung im Eingangsgebäude hinter der Kasse. Seit dieser Zeit hat sich einiges geändert. Hansi hat nahezu alle Höhen und Tiefen des Zoos mitgemacht, kennt jeden Quadratmeter. Er ist der Allrounder im Team. In all den Jahren hat er etliche Tierarten gepflegt, die besonders im ersten Jahrzehnt ein- und ausgingen. Aber auch gärtnerische und handwerkliche Aufgaben bis hin zum Schweißen werden von ihm souverän gemeistert. Seit den Neunziger Jahren wird der Zoo von der Gemeinde betrieben, derzeit in Form der Tourismus GmbH Wingst. Vom Baby-Zoo einer Tierhandelsfirma über einen kleinen Zoo mit breitem Angebot steht er heute im Wandel zu einem familien- und tiernah-orientierten Zoo mit dem Leitthema Wald. Hansi Katscher hat derzeit seinen sechsten Chef, der seine unzähligen Erfahrungen und Wissen der kleinen Dinge im Zoo zu schätzen weiß. Auch privat hat Hansi Katscher sein Glück gefunden und wohnt mit seiner Frau Jutta unweit des Zoos. Er fährt die kurze Strecke mit dem Fahrrad zur Arbeit und kann mittags zu Hause gemeinsam essen. Bisher hat noch kein Mitarbeiter so viel Lebenszeit im Zoo verbracht. Und es wird ihm wohl auch so schnell niemand folgen. Etwa fünf weitere Jahre wolle er noch im Zoo arbeiten, schätzte das Zoo-Urgestein in Gegenwart der Kollegen.



  Politik  |  Verwaltung  |  Prospekte  |  Datenschutz  |  Impressum