Gibbon Pucki hat jetzt zwei Damen

Wingst. Zwei Affendamen haben sich gut eingelebt im Zoo in der Wingst.Weißhandgibbon „Pucki“ lebt fortan mit zwei Damen zusammen auf seiner Insel im Zoo in der Wingst. Die Zusammengewöhnung war aber nicht ganz unproblematisch.

Seit gut 20 Jahren lebt der 30-jährige „Puck“ nun schon im Wingster Tierpark. Den letzten Winter verbrachte er nach dem Tod seiner Partnerin allerdings alleine im Gibbonhaus. In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zuchtbuchführer wurde ihm die 24-jährige Gibbondame „Minna“ vermittelt, und das ohne Zuchtabsichten, da derzeit sehr viele Individuen dieser Gibbons in Zoos gehalten werden. Allerdings lebte Minna in Wuppertal noch mit ihrer Mutter „Hexe“, einer mit 45 Jahren betagten Seniorin, zusammen. Beide Zoos einigten sich auf den Versuch, alle drei Tiere zusammen zu gewöhnen, um die alte Dame nicht alleine zu lassen.
Vor der Ankunft der Gibbondamen finanzierte der Förderverein ein neues Bambusklettergerüst auf der Inselanlage. Der Umzug im Sommer war problemlos und die Gibbons wurden aufgrund der Neugier von Hexe bereits am nächsten Tag zusammen gelassen. „Dabei gab es einige Verfolgungsjagden, aber weniger als erwartet“, so Zoodirektor Dr. Pierre Grothmann. Bei zwei Damen hatte Pucki die Wahl. Die Chemie zwischen ihm und der alten Hexe passte besser als zu Tochter Minna. Diese kannte nach dem Tod ihres Vaters keine anderen Gibbonmänner und verhielt sich ängstlich bei Puckis Annäherungen. So ließ sie ihrer Angst im August freien Lauf. Als sich Pucki vermutlich aufgrund eines Infektes träge verhielt, griff sie an und biss mehrmals zu. Das Zooteam sah die Zusammenführung schon fast als gescheitert an. Doch während Puckis Genesung war auf einmal von beiden Gibbondamen Interesse an ihm vorhanden. Die Lage hat sich komplett entspannt. Grothmann dazu „Nun können Minna und Pucki nebeneinander sitzen und sogar fressen. Zudem ertönt wieder mehrmals täglich lauter Gibbongesang, an dem sich alle drei beteiligen.“ Gibbongesänge stärken die soziale Bindung zwischen den Partnern und halten in der südostasiatischen Heimat auch die Nachbarn auf Distanz.

Mehr über den Zoo erfahren Sie auf diesen Link: Zoo in der Wingst.Zoo in der Wingst



  Prospekte  |  Datenschutz  |  Impressum