Deutsche Fährstraße


"Mit 17 Fähren musst du fahrn, über 13 Brücken musst du gehen"…

Mit diesen Worten wurde die Ferienstraße "Deutsche Fährstraße" aus der Taufe gehoben. Nirgendwo sonst ballen sich so viele historische und moderne Möglichkeiten, ein Gewässer zu überqueren, wie auf der 250 km langen Fährstraße.

Die Route demonstriert fast alle Möglichkeiten ein Gewässer zu überqueren: Hoch- und bizarre Klappbrücken, Tunnel, Prahmfähren und zwei der weltweit nur noch acht Schwebefähren. 
Prädestiniert für die "Erlebnis-Fährien" ist die Fährstraße vor allem als Radfernweg zwischen Oste und Ostsee. Hier werden Sie von Möwern umkreischt, von Deichen flankiert und von Schiffen begleitet. Den Weg weisen die idyllische Oste, der mächtige Mündungstrichter der Elbe und der meist befahrene Kanal der Welt: Der 98 Kilometer lange Nord-Ostsee-Kanal.

Als Boots-, Rad- und Autoroute präsentiert die Deutsche Fährstraße mehr als 50 Fähren, Brücken, Tunnel, Schleusen, Sperrwerke. Auch Natur und Kultur sowie eine reiche Palette an maritimen Schätzen findet sich entlang des Weges. 

Bei Glückstadt überquert die Fährstraße die Elbe mit Hilfe der Elbfähren und führt Sie durch Nordkehdingen ins Osteland bis nach Bremervörde. 
Rechts und links der Fährstraße können jede Menge Radweg-Abstecher genutzt und mit der Radtour entlang der Fährstraßen variiert werden.

www.deutsche-faehrstrasse.de

 

Fährstraße, Deutsche, Oste, Osteland, Radfernweg, Ferienstraße
  Prospekte  |  Datenschutz  |  Impressum